wallgraben theater moderne unterhaltung drama

Aktuelle Veranstaltungen im Wallgraben Theater

 

Auch immer in unserem monatlichen Wallgraben Newsletter:  Jetzt anmelden

Hausproduktionen

Lot Vekemans: Gift

Lot Vekemans: Gift

WA-Premiere 6. Oktober 2017

Originaltitel: Gif
 
UA: 18.12.2009, NT Gent
DE: 02.06.2011 Gastspiel des NT Gent, Schauspiel Köln
 
Regie: Christian Lugerth
Mit: Regine Effinger / Hans Poeschl
 
Das Drama „Gift“ von Lot Vekemans ist ein berührendes Stück über die Suche zweier Menschen nach der Möglichkeit, die Vergangenheit zu akzeptieren, in gemeinsamer Erinnerung Ruhe zu finden und Vertrautes wieder zuzulassen. Dabei lässt das Stück selbst in der tiefsten Tragik des Lebens auch komischen Momenten Raum.
 

Weiterlesen


Max Frisch: Biedermann und die Brandstifter

Max Frisch: Biedermann und die Brandstifter

Premiere 11. November 2017

Ein Lehrstück ohne Lehre

Regie: Andreas von Studnitz
Mit: Achim Barrenstein / Georg Blumreiter / Sybille Denker / Dietmar Kwoka / Katharina Rauenbusch

Max Frischs 1958 in Zürich uraufgeführte Tragikomödie »Biedermann und die Brandstifter« schildert die absichtliche Blindheit seines Protagonisten gegenüber einer sich zusammenbrauenden Gefahr und die grausamen Folgen: Obwohl Brandstiftungen allgegenwärtig sind, glaubt Gottlieb Biedermann, Fabrikant von Haarwasser, sich sicher und nimmt zwei fragwürdige Gestalten in sein Haus auf, um von ihnen verschont zu werden.

Weiterlesen


WA

WA "Spielen Sie doch einfach, was da steht" - LORIOT

WA-Premiere 20. Dezember 2017

Mit: Regine Effinger / Hans Poeschl / Natalia Herrera / Fabian Guggisberg / Peter Haug-Lamersdorf / Jacco Venhuis
 

Auf vielfachen Wunsch - „Ich hätte gerne für die Zauberflöte, erste oder zweite Reihe Mitte vier Plätze. Drei Erwachsene und ein Riesenschnauzer.“ - wird unsere Weihnachts-„Früher war mehr Lametta“-produktion auch in dieser Spielzeit noch einmal zu sehen sein und die Loriot-Tradition des Hauses fortsetzen.

Weiterlesen


Philipp Löhle: Du (Normen)

Philipp Löhle: Du (Normen)

Premiere 3. Februar 2018

Regie: Benjamin Hille

Wie wird ein Mensch zu dem, der er ist? Und vor allem: Wie wird man zu einem kapitalistischen Ausbeuter? Diese Fragen beschäftigen Philipp Löhle in seinem Stück »Du (Normen)«.

Weiterlesen


Yasmina Reza: Drei Mal Leben

Yasmina Reza: Drei Mal Leben

Premiere 16. März 2018

Regie: Udo Schürmer

Yasmina Reza ist Meisterin der gutbürgerlichen Paarkämpfe. Die Besonderheit dieser turbulenten Komödie: Wir erleben drei Versionen des gleichen Abends, drei mögliche Varianten derselben Grundsituation mit sehr unterschiedlichem Ausgang, eben »Drei Mal Leben«.

Weiterlesen


Timur Vermes: Er ist wieder da

Timur Vermes: Er ist wieder da

Premiere 9. Mai 2018

Fassung: Dr. Dirk Schröter
Regie: Christian Sunkel

„Er ist wieder da“ ist das Bühnenstück nach dem Bestseller-Debütroman von Timur Vermes. Eine typische Was-wäre-wenn-Geschichte, die es in sich hat. Vor allem für den Hauptdarsteller. Das Stück ist eine klassische Komödie, ihr Thema aber ist sehr ernst.

Weiterlesen

 

Gastspiele


 

IMPRO-REIHE: ZUM LACHEN IN DEN KELLER

IMPRO-REIHE: ZUM LACHEN IN DEN KELLER

Improvisationstheater mit Syna-psen

Erregungsübertragung ist das erklärte Ziel. Lachen auf Stichwort – so improvisieren die beiden Schauspielerinnen Szenen und Geschichten aus dem Nichts. Mal tiefgründig, mal komisch, charmant und rasant. Erleben Sie eine Mischung aus Standup-Comedy, Improvisationstheater und Schauspiel.

Zum Stück


Bea von Malchus: Die 7 Todsünden

Bea von Malchus: Die 7 Todsünden

Eine Sitz-Revue für Eremiten

Montag, 4. Dezember 2017, 20 Uhr

Vater Lucius, ein höllisch kluger Kettenraucher wohnt an einer Kiesgrube in einem Bauwagen. Zwei junge Männer suchen Zuflucht und Unterweisung bei ihm:

Zum Stück


"Die Glasmenagerie" von Tennessee Williams

Eine Produktion des Rottstr 5 Theaters (aus Bochum)

Ein Spiel der Erinnerung: So nennt Tennessee Williams seine 1950 uraufgeführte Glasmenagerie. Der Lagerarbeiter Tom, seine verkrüppelte Schwester Laura und Mutter Amanda: In Armut, ohne Vater, kämpfen die drei Tag für Tag ums Überleben und etwas Glück. Tom verbringt die Nächte im Kino, Amanda träumt sich in frühere, bessere Zeiten und Laura zieht sich in die Welt ihres Zoos aus Glastieren zurück. Die Idee in Amanda wächst, für ihre Tochter einen Mann zu finden. Als Jim, ein Kollege von Tom, zum Essen kommt, gerät das zerbrechliche Familiengefüge vollends aus dem Gleichgewicht.

Zum Stück


Myrtil Haefs: Der Lack ist ab - der Glanz bleibt!

Myrtil Haefs: Der Lack ist ab - der Glanz bleibt!

Entertainment der reiferen Art


Musikalische Begleitung: Michael Faßbender
Regie: Christian Bronder
Musikalische Arrangements: Andreas Binder

Montag, 12. Februar 2018, 20 Uhr


In ihrem neuen Programm: „Der Lack ist ab – der Glanz bleibt!“ schreibt sich Myrtil Haefs neue Geschichten auf den eigenen Leib, mit unverstelltem Blick – ungeschminkt und ungeliftet – direkt auf dieses verrückte Leben.

Zum Stück


Bea von Malchus: Heinrich VIII.

Bea von Malchus: Heinrich VIII.

Montag, 26. Februar 2018, 20 Uhr


Ladies and Gentlemen! Welcome to England!
Wir schreiben das Jahr 1599. Elizabeth I. liegt mit Zahnschmerzen auf ihrer Couch, zu ihren Füßen: William Shakespeare.
Er stellt der Königin gerade sein neuestes Stück vor. Es handelt von ihrem Vater: Heinrich VIII.
„Ist es zum Weinen, Shakespeare, oder zum Lachen?" - „Beides, Majestät, beides!"

Zum Stück


DIE HEINZ-ERHARDT-SHOW

DIE HEINZ-ERHARDT-SHOW

EINE HEINZIGARTIGE HOMMAGE AN DEN MANN MIT DER BRILLE!

Heinz Erhardt war und ist der Urvater deutscher Comedy, der Spaßmacher des Wirtschaftswunders, unerreichte Ulknudel und Scherzmaultasche, der ungekrönte Kalauerkaiser.

Zum Stück


Bea von Malchus: Bazilikonmädchen

Bea von Malchus: Bazilikonmädchen

Eine orientalische Liebesgeschichte von Elsa Sophia von Kamphoevener

Montag, 16. April 2018, 20 Uhr 

Eine junge, unerschrockene Gärtnerin, die das Herz ihres schönen, reichen, doch ein wenig einfältigen Nachbarn gewinnen will...

Zum Stück


Bea von Malchus

Bea von Malchus "QUEENS"

Elizabeth I. & Maria Stuart
im Kampf um Englands Thron

Montag, 14. Mai 2018, 20 Uhr

Zum Stück

 

Lesungen


 

„Philosophen-Schiff“

„Philosophen-Schiff“

Szenische Lesung mit Maria Thorgevsky und Juan Maria Braceras

Eine Kooperation des Wallgraben Theaters mit dem Zwetajewa-Zentrum und dem Internationalen Graduiertenkolleg 1956

Sonntag, 26. November 20 Uhr im Wallgraben Theater


Im Jahr 1922 wurden Intellektuelle von der sowjetischen Regierung mit dem Schiff aus Russland deportiert - das Ereignis wird seither mit dem Namen „Das Philosophenschiff“ bezeichnet. Lew Trotzkij äußerte sich dazu: „Wir haben diese Leute ins Exil geschickt, weil wir sie nicht erschießen konnten“. Mitten im roten Terror haben die Bolschewiken ein Handvoll Intellektuelle in die Freiheit entlassen. Es bleibt die große Frage, warum die bolschewistische Willkür hier für einmal gnädig war.

Zur Veranstaltung


Literatur-Café: DIE FLUCHT NACH ÄGYPTEN

Literatur-Café: DIE FLUCHT NACH ÄGYPTEN

Es lesen: Natalia Herrera & Dirk Schröter
Redaktion: Dr. Dirk Schröter

Sonntag, den 10. Dezember 2017, 16 Uhr
Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr



Das Buch "DIE FLUCHT NACH ÄGYPTEN" von Otfried Preußler ist im Thienemann-Esslinger Verlag Stuttgart erschienen und im Buchhandel erhältlich.

Zur Veranstaltung


Weihnachtslesung dreifach!

Weihnachtslesung dreifach!

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir in diesem Jahr gleich drei Weihnachtslesungen: eine Kinder- & Familienlesung, den Klassiker und die Weihnachtslesung "mit Biss". Da ist für jeden was dabei!

Wir wünschen frohe Weihnachten!

Zur Veranstaltung


KRABAT von Otfried Preußler

KRABAT von Otfried Preußler

LESUNG in der Dreikönigs-Nacht

Es war in der Zeit zwischen Neujahr und dem Dreikönigstag. Krabat hatte sich mit zwei anderen Jungen zusammengetan und gemeinsam zogen sie als Dreikönige von Dorf zu Dorf...

Zur Veranstaltung


Literatur-Café: MOZART AUF DER REISE NACH PRAG von Eduard Mörike

Literatur-Café: MOZART AUF DER REISE NACH PRAG von Eduard Mörike

Es lesen: Natalia Herrera & Dirk Schröter
Redaktion: Dr. Dirk Schröter

Sonntag, den 7. Januar 2018, 16 Uhr
Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr

Diese Novelle gilt als die wohl „berühmteste Künstlernovelle des 19. Jahrhunderts“.

Zur Veranstaltung


Literatur-Café: SCHUBERT

Literatur-Café: SCHUBERT

von Peter Härtling

Es lesen: Natalia Herrera & Dirk Schröter
Redaktion: Dr. Dirk Schröter

Sonntag, den 11. Februar 2018, 16 Uhr
Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr

Zur Veranstaltung


Literatur-Café: SCHUMANNS SCHATTEN

Literatur-Café: SCHUMANNS SCHATTEN

von Peter Härtling

Es lesen: Natalia Herrera & Dirk Schröter
Redaktion: Dr. Dirk Schröter

Sonntag, den 18. März 2018, 16 Uhr
Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr

Zur Veranstaltung

 

 


Öffnungszeiten Theaterkasse

Mo - Fr: 10.00 - 13.00 Uhr, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr, sowie zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn

Tel. Kartenreservierung 0761 / 2 56 56
Online-Tickets 
(über Reservix)