wallgraben theater moderne unterhaltung drama
  • Die 42. Rathaushofspiele

    Die 42. Rathaushofspiele


Lieber Lügen als kurze Beine

 

Lieber lügen als kurze Beine
Kabarett & Meineid

Mogelpackungen, Wahlversprechen, Schönheitsoperationen, gefälschte Plagiate von nachgemachten Imitationen – das ist die wahre Welt. Wer will denn schon wissen, wie die Realität aussieht? Suhlen wir uns im schönen Schein, machen wir Fremd- gänger, Steuerbetrüger, Globali- sierungsprediger und Radrennfahrer zu unseren Zechkumpanen. Denn in jeder Wahrheit steckt ein Körnchen Lüge, und der Hahn, der dieses Körnchen immer findet, heißt Frank Sauer. Die Wirklichkeit ist in Wahrheit nämlich ganz anders, auch wenn die Realität manchmal täuschend echt aussieht. Der Volksmund sagt ja nicht umsonst: „Lieber eine kurze Lüge mit schönen Beinen als eine lange Wahrheit“... oder so ähnlich.

Der Autoverkehr nimmt stetig zu, dabei ist Deutschland doch eigentlich ein Wanderungsland. Oder ein Bildungsland? Eher nicht. Denn laut Pisa-Studie wissen nur 12% der Deutschen, dass sie in Italien liegt. Peinlich, peinlich.  Immer mehr Lehrerinnen tragen Kopftücher, um sich als Trümmerfrauen zu verkleiden, Veganer essen fleischfressende Pfanzen und verschlüsselte Botschaften auf Joghurtbechern beweisen: Die Mondlandung war in Wahrheit eine Studio-Inszenierung für die Russen. Gesichert ist mittlerweile auch die Erkenntnis, dass Händel mit seinen „Vier Jahreszeiten“ tatsächlich eine Pizza vertont hat.Brot und Spiele, das ist es, was wir brauchen. Denn die Wahrheit ist ein Transrapid. Schnell, aber kurzlebig. In der Lüge liegt die Kraft.Mit einem lachenden und einem grinsenden Auge bietet Frank Sauer mit seinem neuen Programm intelligentes Kabarett auf eine so hintersinnige, freche und temporeiche Art wie sonst kaum einer. Der hirnblitzige Denkdreher mit der ausgefallenen Frisur hat Antworten, die keiner kennt, auf Fragen, die niemandem einfallen und oszilliert dabei geschickt zwischen Münchhausen und Mephisto.Wenn Sie den verpassen, ist Ihnen nicht mehr zu helfen.

Regie: Christian Bronder


Öffnungszeiten Theaterkasse

Mo - Fr: 10.00 - 13.00 Uhr, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr, sowie zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn

Tel. Kartenreservierung 0761 / 2 56 56
Online-Tickets 
(über Reservix)