Lesungen im Wallgraben Theater


Halloween-Lesung am 31. Oktober 2019

Edgar Allen Poe: Der Untergang des Hauses Usher

Wallgraben Theater Halloween Lesungen

Edgar Allan Poe ist der Raben-Vater der phantastischen Literatur, der Meister der Kriminal- und Gruselgeschichten. Seine Erzählung vom Hause Usher vereint Motive, die sein gesamtes Werk durchziehen: Tod und Scheintod, das Lebendig-begraben-werden, die schöne Leiche einer Frau. Sehnsucht, Melancholie, albtraumhafte Angst und Wahnsinn

Es lesen Natalia Herrera und Dirk Schröter
31. Oktober 2019 um 23 Uhr im Theaterfoyer

Literatur-Café am 17. November 2019

Heinrich von Kleist: Die Verlobung von St. Domingo

Wallgraben Theater Lesungen / Literatur-Café

„Man sagt hier den 21. November; wir wissen aber nicht ob es wahr ist“, so schreibt Kleist 1811 an seinem Todestag. Kurz darauf schießt er seiner Gefährtin Henriette ins Herz und jagt sich eine Kugel durch den Kopf. „Ach“, rief Toni und dies waren ihre letzten Worte in Kleists Novelle: „Du hättest mir nicht misstrauen sollen!“, nachdem ihr der Geliebte Gustav ins Herz schoss, woraufhin er sich eine Kugel durch den Kopf jagte. Und es geht die Legende, dass die aufbegehrenden schwarzen Jakobiner 1791 in St. Domingo die Marseillaise sangen, als sie gegen die Kolonialherren rebellierten, sich in zwölf Jahren blutigen Bürgerkriegs die Freiheit erkämpften. Der einzige erfolgreiche Sklavenaufstand der Weltgeschichte.

Es lesen Natalia Herrera und Dirk Schröter, Redaktion Dr. Dirk Schröter
Sonntag, 17. November 2019
Beginn 16 Uhr, Kaffe & Kuchen ab 15 Uhr

Lesung am 25. November 2019

JOHANN KARL KNIE - Tod auf dem Freiburger Münsterplatz?

Wallgraben Theater Lesungen / Literatur-Café

Ein Grab auf dem Freiburger Alten Friedhof
Über seinen angeblich tragischen Tod in Freiburg ist viel geschrieben worden, sein Grab auf dem Alten Friedhof gibt viele Rätsel auf ... Wer aber war jener markante Zirkusdirektor, der zum Mittelpunkt vieler Legenden wurde? Wir versetzen in unserer Lesung in eine Zeit zurück, in der der Schweizer Nationalzirkus noch ein kleiner Wanderzirkus war, immer bemüht, seine bloße Existenz zu sichern. Wie aber entstanden überhaupt die ersten "Kunst-Reitgesellschaften", wie man sie im 18. Jahrhundert nannte? Warum "stand am Anfang das Pferd"? Wie nahe stand der Zirkus dem Theater? Was hatte der "Sturm auf die Bastille" mit allem zu tun?
Spannende Geschichten rund um ein spektakuläres Thema ... Und dazu die spannende frühe (Zirkus)Geschichte der Familie Knie angefangen beim Urvater und Gründer Friedrich bis hin zum "Freiburger Knie" und seinem abrupten Ende in unserer Stadt.
Der Schweizer Nationalzirkus feiert dieses Jahr seinen 100. Geburtstag, seine Wurzeln gehen aber sehr viel weiter zurück.

Es liest Peter Haug-Lamersdorf
Redaktion / Recherche Hartmut Stiller M.A., Historix-Tours Freiburg

25. November 2019, 20 Uhr

Literatur-Café am 1. Dezember 2019

E.T.A. Hoffmann: Nussknacker und Mausekönig

Wallgraben Theater Lesungen / Literatur-Café

In seinem Kunstmärchen Nussknacker und Mausekönig (1816) macht E.T.A. Hoffmann das weihnachtlich geschmückte Haus einer wohlhabenden Familie zur Märchenkulisse. Die Protagonisten sind Puppen, Spielzeugsoldaten und eben ein Nussknacker, die nachts zum Leben erwachen. Sie verkörpern die helle Seite der Geschichte – die dunkle Seite besteht aus einem Heer von Mäusen, das nachts aus seinen Löchern hervorquillt und vom siebenköpfigen Mausekönig angeführt wird. Hoffmanns Nussknacker gilt als eines der klassischen Weihnachtsmärchen, obwohl es weder mit der Weihnachtsgeschichte an sich etwas zu tun hat, noch im engeren Sinne ein Märchen ist.

Es lesen Natalia Herrera und Dirk Schröter, Redaktion Dr. Dirk Schröter
1. Dezember 2019
Beginn 16 Uhr, Kaffe & Kuchen ab 15 Uhr

Kartenreservierung
(zu den Kassenöffnungszeiten)

Online-Tickets und Verfügbarkeit
(via Reservix zzgl. VVK-Gebühr)


Wallgraben Theater
Das kleine Schauspielhaus in Freiburg

Wallgraben Theater

Rathausgasse 5a
79098 Freiburg