Intendanz Wallgraben Theater

FAUST von Goethe
Ein Kommentar

Welches Theaterstück könnte die menschliche Verführbarkeit besser darstellen als Goethes Lebenswerk.
Schauen Sie sich um.
Faust ist allgegenwärtig.
Wir sind verführbarer als wir selbst von uns glauben. Unsere Gefühle, Hormone und Vorstellungen leiten uns ins Habenwollen, Mitmachen, Besserfühlen, Gierigwerden.

Aus Selbstschutz ignorieren wir:

  • Religionen, die Morde legitimieren,
  • Milliardäre, die trotz geplünderter Rentenkassen Steuern prellen,
  • Herrscher, die Frieden predigen und Krieg führen,
  • den alltäglichen Konsum mit dem wir unseren Planeten vernichten,
  • Tiere, die als Sache misshandelt und gedemütigt werden.

Empathielos und egoistisch suchen wir nach der Karriereleiter. Lernen nicht: zu streiten, zu lieben, mit uns umzugehen, aber alle kennen sich im Netz, haben 1000 „follower“,- „like mich“, „folge mir“, aber lern mich ja nicht kennen.
Die Natur meines Hundes ist stimmiger.
Wir sind nicht in der Lage uns zu entwickeln, Mr. Darwin.
Wir haben keine Zeit, aus ihren Thesen auszusteigen. 

„Es irrt der Mensch, solang er strebt.“

Hans M Poeschl

Regine Effinger

Hans Poeschl


Wallgraben Theater
Das kleine Schauspielhaus in Freiburg

Wallgraben Theater

Rathausgasse 5a
79098 Freiburg