Marias Testament im Wallgraben Theater Freiburg
Colm Tóibín

Marias Testament

Eine Mutter schildert die letzten Erinnerungen an ihren Sohn - lange Jahre nachdem dieser am Kreuz gestorben ist. Maria gelingt es noch immer nicht seinen Namen auszusprechen. Es ist nicht die Geschichte einer Ikone, sondern die menschliche Perspektive, die in der Bibel nicht erzählt wird.

    • Wiederaufnahme
      28.–31. März 2024
    • Regie & Bühnenfassung
      Sahar Amini-Jörger
    • Dauer
      70 Minuten ohne Pause

 

Besetzung

Regine Effinger

Termine
28. – 31. März 2024, jeweils 20 Uhr

0761/25656 Online-Tickets

                                                                     

Marias Testament ist ein persönlicher, liebevoller und ehrlicher Bericht einer Mutter, die um ihren Sohn trauert. Um den Menschen der er war, nicht um den Messias, zu dem er durch die Erzählungen anderer wird. Damit erzählt das Stück eine zutiefst menschliche Tragödie, über die Liebe einer Mutter, die ihren Sohn nicht beschützen konnte - von der vertrauten Geborgenheit junger Jahre bis hin zum schweren Verlust eines gewaltsamen Abschieds.

Maria berichtet unvoreingenommen von den Taten ihres Sohnes, der sich in ihren Augen immer weiter von ihr entfernt und sich in Gefahr begibt. Dabei vertritt die gläubige Jüdin entschlossen ihren eigenen Standpunkt. Es ist eine neue Sichtweise auf den Leidensweg Christi, auf seine Gefolgsleute und sein Wunderwirken, die gerade für ein junges Publikum erfrischend fesselnd und zeitgenössisch ist.

Colm Tóibín eröffnet durch Marias Augen einen völlig neuen Blick auf das Christentum, der keine verbitterte Abrechnung sein will - sondern eine wichtige Ergänzung, die zum Nachdenken anregt.

Der irische Autor Colm Tóibín ist vor allem für seine vielfach ausgezeichneten Romane bekannt. 2011 wurde er in einer Laudatio des Arts Council-Leiters als Streiter der Minderheiten geehrt.

Ein emotionaler Theaterabend, der zu einem Triumph sensibler Schauspielkunst wird. 

Radikal glaubwürdig.

(Ossenberg, BZ)

Bilder

    Photos: Mathias Lauble

    Jetzt Online-Tickets sichern

    24
    Apr
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall
    25
    Apr
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

    von Martin Heckmanns

    26
    Apr
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

    von Martin Heckmanns

    27
    Apr
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

    von Martin Heckmanns

    30
    Apr
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

    von Martin Heckmanns

    01
    Mai
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall
    03
    Mai
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

    von Martin Heckmanns

    04
    Mai
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

    von Martin Heckmanns

    07
    Mai
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

    von Martin Heckmanns

    08
    Mai
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall
    09
    Mai
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

    von Martin Heckmanns

    11
    Mai
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

    von Martin Heckmanns

    16
    Mai
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

    von Martin Heckmanns

    17
    Mai
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

    von Martin Heckmanns

    18
    Mai
    Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

    von Martin Heckmanns

    Online-Tickets und Überprüfung freie Plätze
    (via Reservix zzgl. VVK-Gebühr)

    Kartenreservierung
    (zu den Kassenöffnungszeiten)


    Wallgraben Theater
    Das kleine Schauspielhaus in Freiburg

    Wallgraben Theater

    Rathausgasse 5a
    79098 Freiburg

    Gefördert durch
    Deutscher Bühnenverein