wallgraben theater moderne unterhaltung drama

Lot Vekemans: Gift

Lot Vekemans: Gift

Eine Beziehungsgeschichte

WA-Premiere 6. Oktober 2017

Langer Schlussapplaus. >>> Kritik in der Badischen Zeitung

Inhalt

Das Drama „Gift“ von Lot Vekemans ist ein berührendes Stück über die Suche zweier Menschen nach der Möglichkeit, die Vergangenheit zu akzeptieren, in gemeinsamer Erinnerung Ruhe zu finden und Vertrautes wieder zuzulassen. Dabei lässt das Stück selbst in der tiefsten Tragik des Lebens auch komischen Momenten Raum.

„Mit ihrem wunderbaren Dialog über zwei Menschen, die erst ein Kind verloren haben, dann sich selbst und dann einander, trifft Vekemans direkt ins Herz.“, heißt es in der Jurybegründung für den Taalunie Toneelschrijfprijs (niederländischer Theaterpreis), den die Autorin am 29. November 2010 für „Gif“ erhielt.

Eine Frau und ein Mann treffen nach 10 Jahren zum ersten Mal aufeinander: auf dem Friedhof, auf dem sich das Grab des gemeinsamen Sohnes befindet, der damals bei einem Unfall ums Leben kam. Der Grund ihres Treffens ist die Mitteilung, es sei Gift im Boden gefunden worden. Aber warum lässt sich die ganze Zeit niemand von der Friedhofsverwaltung sehen? Nach dem Schicksalsschlag trennten sich die Wege der Eltern, beide gingen in den Folgejahren ganz unterschiedlich mit dem großen Verlust und der Trauer um. Während der wenigen Stunden, die sie jetzt gemeinsam verbringen, rekapitulieren sie das Erlebte und versuchen, ihre Geschichte wieder zusammen zu bringen.

In Zeiten von Daily Soaps, da kein dramatischer Konflikt mehr gescheut wird, um Tränen und Emotionen zu provozieren, ragt das Werk der niederländischen Autorin heilsam heraus aus dem Nebel der Befindlichkeiten. Es ist ein ehrliches, ein aufrichtiges Werk, das mit der klaren Sprache der beiden Protagonisten auch tröstet, ohne zu verharmlosen.

„Gift“ wird an zahlreichen deutschen und internationalen Bühnen weltweit erfolgreich inszeniert, Übersetzungen liegen u.a. auf Englisch, Französisch und Spanisch vor.

Vorstellungen

Oktober 2017

Dauer
100 min mit einer Pause

Tickets

Tel. Kartenreservierung
0761 / 2 56 56

(Zu den Kassen­öffnungs­zeiten)

Online-Tickets
(über ReserviX)

UA: 18.12.2009, NT Gent
DE: 02.06.2011 Gastspiel des NT Gent, Schauspiel Köln
 

 


Bilder

„Gift. Eine Ehegeschichte“ von Lot Vekemans ist auch als eBook erschienen. Über die Website www.textbuehne.eu können Sie das Theaterstück in diversen Online-Shops bestellen.


Öffnungszeiten Theaterkasse

Mo - Fr: 10.00 - 13.00 Uhr, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr, sowie zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn

Tel. Kartenreservierung 0761 / 2 56 56
Online-Tickets 
(über Reservix)